Klangschalen – der Einsatz und die Technik

Die Therapie-Klangschalen werden auf den bekleideten Körper aufgesetzt und sanft angeschlagen. Die harmonischen Klänge beruhigen und die wohltuenden Schwingungen übertragen sich auf unseren Körper.

 

Klangmassage Pausengong

 

Technik:

Durch das Anschlagen der Klangschale entsteht ein obertonreicher Klang. Eingesetzt werden Schalen in verschiedenen Größen und verschiedenen Klangfrequenzen.

Bestimmte Frequenzen wirken in den ihnen entsprechenden Körperregionen.
Tiefe Töne wirken im unteren Körperbereich, hohe Töne stärker im oberen.
Auch im Aura- und Chakrenbereich wirken die Schwingungen der Klangschalen und ermöglichen so eine ganzheitliche Behandlungsmethode, die Körper, Geist und Seele gleichermaßen anspricht.

Bei der klassischen Klangmassage liegen wir zunächst in angenehmer Lage auf dem Bauch (später wird auch in die Rückenlage gewechselt).und spüren über die Behandlung der Fuß-Reflexzonen, dort finden sich all unsere inneren Organe auf den Fußsohlen repräsentiert, wie sich eine angenehme Vibration von den Fußsohlen her durch den ganzen Körper ausbreitet.

Verspannte und verkrampfte Körperregionen werden erfühlt und gleichzeitig erfahren wir, wie durch die Schwingung Linderung in den Problemzonen eintritt.
Vom Klang her passende Klangschalen werden nun in verschiedene Bereiche des Körpers aufgestellt, so dass nach und nach der gesamte Körper sanft in Schwingung kommt. Allmählich entsteht ein tiefes Entspannungsgefühl, der Alpha-Zustand. Hier können wir wunderbar loslassen. Im Alpha-Zustand kann das Unterbewusstsein sich diesen Zustand einprägen und jederzeit wieder neu abrufen. Eine Behandlung zur Grundentspannung dauert etwa 60 Minuten. Wir bleiben dann noch einige Minuten liegen, um im Körper die Schwingungen nachklingen zu lassen. Wir fühlen uns hinterher angenehm frei und entspannt.

Die Schwingungen in unserem Körper wirken auch in den nächsten Tagen noch weiter. Wir wiederholen die Klangmassage im Abstand von ein bis zwei Wochen, um das Erlernte zu festigen und neue Ebenen zu öffnen. Oft erreichen vier bis sechs Massagen schon viel. Blockaden und Verspannungen haben sich gelöst und wir fühlen uns bereits viel wohler.

 

 

Pausen Gong | info@pausen-gong.de